Reset Password

Neukölln

Das hippe Stadtviertel im Aufbruch
Advanced Search

Mit Neukölln ist hauptsächlich der nördlichste und am dichtesten bebauteste Ortsteil nahe des Tempelhofer Feldes gemeint. Der Reuterkiez nordöstlich des Hermannplatzes wird auch „Kreuzkölln“ genannt und gehört zu den lässigsten Szenevierteln.

Hier an der Grenze zu Kreuzberg zwischen Landwehrkanal und Sonnenallee, hat sich der Bezirk in den vergangenen drei Jahren gewandelt. In der Weserstraße reiht sich eine Kneipe an die nächste, in denen junge Hauptstadttouristen Studenten und Backpacker feiern.

Der einstigem Problembezirk Neukölln hat mit seiner vielfältigen Kulturszene besonders jungen Berlin-Touristen und Bewohnern einiges zu bieten. Die längsten und wichtigsten Straßen in Neukölln sind die Karl-Marx-Straße, die Hermannstraße und die Sonnenallee.
Hier existiert eine lebendige Clubszene und in den Nebenstraßen warten viele kleine Galerien und Kneipen darauf, entdeckt zu werden.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Neben den alternativen Clubs und Kneipen befinden sich in Neukölln aber auch verwunschene Gärten, ursprüngliche Kopfsteingassen und historische Fachwerkhäuser. Rund um den Richardplatz gibt es eine fast ländlich wirkende Atmosphäre mit vielen kleinen Läden und Hinterhöfen.

Der Stadtteil Rixdorf erinnert mit seinen verwinkelten Straßen eher an ein Dorf als an eine Großstadt. Entlang der Kirchgasse sehen Sie die Reste eines böhmischen Dorfes aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

EINKAUFEN

Im geschichtsträchtigen Warenhaus Karstadt am Hermannplatz gibt es Modeartikel, Haushaltswaren, Elektronik und Lebensmittel. Darüber hinaus finden sich in der Passage des Kindl-Boulevard weitere Märkte und Restaurants.
In den Neukölln Arcaden an der Karl-Marx-Allee erwarten den Besucher Modegeschäfte, ein Kino und den Kulturdachgarten Klunkerkranich auf dem obersten Parkdeck.

KULTUR

In Neukölln liegt das Theater Heimathafen und die Neuköllner Oper in unmittelbarer Nähe der U-Bahn Station Karl-Marx-Straße. Im Heimathafen wechselt sich ein bunter Mix aus Musik, Lesungen, Theater und Sciene-Slams ab, in der Oper werden internationale Stücke und Musicals aufgeführt.

Auch beim Festival 48 Stunden Neukölln gibt es jeden Sommer ein Wochenende lang Theater, Lesungen und mehr zu sehen.

Das KINDL – Zentrum bietet in einer ehemaligen Brauerei in Neukölln zeitgenössische Kunst, Raum für Installationen, Performances, Gemälde und andere Kunstwerke.

RESTAURANTS

Im internationalem Neukölln bekommen Sie vegetarische Burritos im beliebten Restaurant Burrito Baby, amerikanische Burger, arabische Bäckereien und viele vietnamesische Garküchen. Über die Grenzen Neuköllns bekannt ist das italienische Restaurant Lavanderia Vecchia mit einem Design im Stil einer Wäscherei. Hier gibt es zum Mittag und Abends tolle Gerichte. Frische Pasta gibt es auch im La Bolognina.

PARKS

Bewohner des Stadtteils Neukölln haben es nicht weit zu den Britzer Gärten. Diese wurden für die Bundesgartenschau im Jahr 1985 angelegt und erfinden sich jährlich neu. Die abwechslungsreiche Anlage ist jederzeit einen Besuch wert.

Der weitläufige Volkspark Hasenheide bietet neben viel grünem Erholungsraum einen Tierpark, ein Freiluftkino im Sommer und einen romantischen Rosengarten.

FREIZEIT UND ENTSPANNUNG

Das historische Stadtbad in Neukölln ist eines der schönsten Bäder in Berlin und zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Das Bad bietet eine preiswerte Sauna und besondere Events. Jeden Samstag und Sonntagabend ist FKK-Zeit.

Inserate in Neukölln